Feueralarm

Feuwehreinsatz nachts um 3

Die Bewohner der Wohnanlage Applewood in Sunnyvale fielen heute morgen um 3 Uhr geschlossen aus dem Bett. Um diese Zeit weckte sie ein ohrenbetäubender Lärm – der Feueralarm war ausgelöst. Schlaftrunken gingen wir zunächst davon aus, dass die Batterien eines Feuermelders leer waren, das ist uns zuhause schon passiert. Es dauerte einige Schreckmomente, bis wir realisierten, dass wir die Feuermelder nicht einfach ausstellen können. Panisch dachte ich kurz darüber nach, dass gleich einige Feuerwehrmänner unser Schlafzimmer stürmen, während ich mit hochgezogener Schlafmaske im zerwühlten Bett sitze. Stephan behielt zum Glück die Nerven und sorgte dafür, dass wir uns schnell etwas überzogen, Polly anleinten und das Treppenhaus hinunter liefen.

Auf dem Parkplatz standen schon unsere Nachbarn, müde und genervt. Man sah weder Feuer noch Qualm. Wenige Minuten später hörten wir Sirenen und kurz darauf hielten drei große Feuerwehrfahrzeuge vor unserem Wohnkomplex. Ein Feuerwehrmann ging mit einem Beil seelenruhig die Feuertreppe rauf, ein anderer kontrollierte die Tiefgarage. Nach fünf Minuten kamen sie wieder und gaben Entwarnung.

Gemeinsam mit unseren Nachbarn gingen wir zurück in die Wohnanlage, nicht ohne vorher gefragt worden zu sein, ob wir in Appartment 208 wohnen. Dort wurde der Alarm ausgelöst. Ich frage mich, was passiert ist und ob der Bewohner für die Kosten des Einsatzes aufkommen muss.

An Schlaf war danach erst einmal nicht zu denken, wir waren verfroren und hellwach. Was für eine Aufregung mitten in der Nacht!

2 thoughts on “Feueralarm”

  1. Das erinnert mich an meinen Urlaub mit Dani in Florida- mehrmals ging der Alarm mitten in der Nacht los- alle Nachbarn standen mit kleinen Taschen vor der Tür… Dani und ich dagegen barfuß im Schlafshirt erst mal geschaut, ob überhaupt was los ist

    1. Liebe Bine, nachdem der Alarm heute Nacht schon wieder los ging, werde ich jetzt wohl auch mal ein Täschchen packen…. wenigstens kam heute Nacht die Feuerwehr nicht.
      Liebe Grüße auch an Micha und Paul
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.